Telefon: 0711/216-60990   E-Mail: feg@stuttgart.de

MINTec Schule
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

 

"Internationale Chemie Olympiade 2020"

Unsere Schülerin Jana H. der Kursstufe 2 hat sich vor und in den Sommerferien den anspruchsvollen und weit über den Unterricht hinausgehenden Fragen der "Internationalen Chemie Olympiade" gestellt. Die komplexen Aufgaben decken Themenfelder der anorganischen, physikalischen und organischen Chemie ab. Formeln, chemisches Rechnen, Reaktionsgleichungen sind nur ein paar Beispiele, die zum Lösen dieser vielfältigen Aufgabenstellungen erforderlich sind. Stundenlanges Knobeln und Recherchieren gehören zur ersten Runde dazu und kaum hat man einen Lösungsansatz, kann man zu einem Ergebnis kommen. Die Ausarbeitungen unserer Schülerin wurden von der betreuenden Lehrkraft Frau Schönheid kontrolliert und dann an den Landesbeauftragen weitergegeben.

Jana H. ist das gelungen, von dem viele der antretenden Schülerinnen und Schüler träumen: Unsere Schülerin hat die erste Runde sehr gut und mit großem Erfolg gemeistert. Gleichzeitig hat sie sich damit für die zweite Runde qualifiziert. Bei der zweiten Runde wird Jana eine Klausur schreiben und die Vorbereitungsseminare hierfür haben bereits begonnen.

Wir drücken Jana die Daumen und gratulieren ihr für ihren beeindruckenden Erfolg bei dieser Olympiade!

 

Projekt "Erinnerung gegen Antisemitismus"

TafelIm Geschichtsunterricht der Kursstufe ist der Nationalsozialismus Thema des ersten Jahres. Daran anknüpfend haben 20 Schüler bei den Projekttagen zum Thema gearbeitet: Die Beschäftigung mit Formen und Wirkungen von Antisemitismus, wie er in der politischen Gegenwart zu erleben ist, wurde verknüpft mit der Erarbeitung der NS-Geschichte unserer Schule. Die Schüler besuchten die Stuttgarter Synagoge, sprachen mit Frau Rosenstein, einer Vertreterin der Öffentlichkeitsarbeit in der jüdischen Gemeinde, und beschäftigten sich mit den Biografien einzelner Schüler und Lehrer in der Zeit des Nationalsozialismus an der (seinerzeit noch) Friedrich-Eugens-Oberschule. In Zusammenarbeit mit der Kunst dachte die Gruppe über Formen des Gedenkens und Erinnerns nach. So nahm das Projekt seinen Fortgang mit der Idee, auch an unserer Schule ein "Gedenkobjekt" zur Erinnerung an die jüdischen Schüler entstehen zu lassen. Ein Schüler stellte den Kontakt zu der beruflichen Schule her, an der sein Vater arbeitet und so erhielt das Projekt die unglaubliche Chance, eine Gedenktafel aus Bronze zu gestalten und dann auch selber bei drei Werkstattbesuchen abzugießen und nachzubearbeiten. Schülerinnen und Schüler der Kunstkurse formten für die Tafel Hände und gaben dem Gedenken damit Gesten und Gestalt. In den nächsten Monaten soll das Objekt einen Ort im Schulhaus erhalten und mit gebührender Rahmung eingeweiht werden.

 

Der Besuch der 10a beim Bundespräsidenten

So aufregend beginnt nicht jedes Schuljahr! Die Klasse 10a hatte gleich am zweiten Schultag das Glück, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier live erleben zu können. Zu Gast beim Festakt im Rathaus anlässlich des Jubiläums "70 Jahre Bundespräsident" ergaben sich spannende Einblicke in den Alltag des amtierenden Bundespräsidenten und des Jubilars Theodor Heuss.

Vielen Dank an die Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus für die tolle Erfahrung und die Möglichkeit ein wohl einmaliges Selfie ergattern zu können!

 

Die Begrüßungsfeier unserer neuen 5. Klassen

Am 11. September 2019 wurden drei neue fünfte Klassen bei uns am Friedrich-Eugens-Gymnasium aufgenommen. Kurzfristig hatte in diesem Jahr sogar das SWR Fernsehen angekündigt, über die Feier zu berichten.

Den Auftakt zur Begrüßungsfeier in der FEG-Halle gestaltet traditionell der Unterstufenchor der 6. Klassen unter der Leitung von Florian Löthe und Christian Rehm. Im Anschluss begrüßte Schulleiter Dr. Stefan Wilking die neuen Fünftklässler und ihre Familien. Von Seiten der SMV richteten die Schülersprecher Nelly Mangold, Phillip Daberkow und Paul Niemann einige Worte an ihre neuen Mitschüler. Auch die Verbindungslehrer Frau König und Herr Ott stellten sich vor.

Die Aufregung und Spannung der neuen Fünftklässler stieg als Stefan Wilking ihnen einen Ausschnitt aus der Geschichte "Das Glück ist ein Fisch" vorlas. Die Geschichte handelt vom jungen Pedro, der ein Abenteuer auf einer unbekannten Insel erlebt, neue Herausforderungen meistert und schließlich mit Hilfe eines neuen Bekannten sein Glück findet. In Anlehnung an diese Geschichte überreichte Herr Wilking allen neuen FEGlern eine Murmel als Glücksbringer.

Von ihren neuen Klassenlehrern erhielten die Schüler zur Begrüßung Sonnenblumen, die direkt auf den ersten Klassenfotos in Szene gesetzt wurden. Auch der Verein der Ehemaligen und Freunde des Friedrich-Eugens-Gymnasium spendete wieder FEG T-Shirts und SMV-Schulplaner für alle Fünftklässler.

Während die neuen FEGler ihre erste Klassenlehrerstunde erlebten, informierte Stefan Wilking die Eltern über das Übergangskonzept am FEG. Im Namen des Elternbeirats sprach Frau Beiser mögliche Sorgen der Eltern an und betonte den Wert einer guten Zusammenarbeit zwischen Schulleitung, Kollegium und Elternschaft für ein gelungenes Schulklima.

Beim anschließenden Stehempfang hatten die Eltern Gelegenheit zum Austausch und genossen den sonnigen Spätsommernachmittag bei Kaffee und Kuchen.

Wir freuen uns über den frischen (knallgrünen) Wind am FEG und wünschen allen Fünftklässlern einen erfolgreichen Start!

Den Beitrag in SWR Aktuell finden Sie unten:

 

Ein paar Worte zur Begrüßung - von Tim Gleue, unserem Vorsitzenden des Elternbeirats

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebes Lehrerkollegium,

das vergangene Schuljahr haben wir mit einem wunderbaren Abschluss in die Sommerferien verabschiedet - unserem FEG Sommerfest. Es stimmte wirklich alles: Das Wetter war mehr als sommerlich, der Schulhof mit dem neuen Bewegungsangebot neu herausgeputzt, die Besucher zahlreich und gut gelaunt, und die Stimmung sommerfestlich entspannt.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen, Lehrern und Eltern bedanken, die alle mitgeholfen haben, das Sommerfest zu diesem Höhepunkt werden zu lassen. Ganz besonders bei den vielen Helferinnen und Helfern, die das Fest mit organisiert und vorbereitet, die vielen leckeren Speisen gespendet und bei hochsommerlichen Temperaturen an Buffet, Grill und Getränkestand geschwitzt haben. Das war wirklich wieder ein tolles Ereignis - typisch FEG Schulgemeinschaft!

Über eine weitere Gemeinschaftsaktion im vergangenen Schuljahr freue ich mich ebenfalls ganz besonders. Nach langen Jahren konnte endlich wieder ein Schüleraustausch mit den USA ins Leben gerufen werden. Dem großartigen Engagement der Elternvertreterin Heather Wiche-O`Brien, den Kolleginnen und Kollegen des Fachs Englisch sowie der Schulleitung haben wir es zu verdanken, dass im Frühjahr 2020 erstmals Austauschschüler vom FEG zur Spring-Ford High School nach Royersford nahe Philadelphia in Pennsylvania fahren werden. Ich wünsche allen viel Spaß und viele tolle Eindrücke!

Bei all den neuen und im wahrsten Sinne des Wortes "weitreichenden" Errungenschaften des letzten Jahres möchte ich eine wichtige Leistung der FEG Schulgemeinschaft nicht vergessen. Wir erbringen sie täglich gemeinsam und ganz lokal vor Ort: die Mittagessensversorgung in unserer S-Bar.

Die Zahl der in der S-Bar ausgegebenen Essen ist auch im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Unsere Küchenkräfte Conny Felger und Gülsün Selik gaben mit der tatkräftigen Unterstützung der Eltern mehr als 12.500 Essen aus. Das ist eine Steigerung von über 35 % gegenüber dem Schuljahr 2015/ 2016 - die S-Bar ist ein Erfolgsmodell!

Mein ganz besonderer Dank geht hier noch einmal an die unzähligen fleißigen Helferinnen und Helfer, insbesondere den Eltern der Klassenstufen 5 bis 7, die sich in der S-Bar engagiert und damit die Essensausgabe erst ermöglicht haben. Hoffentlich hat es über die Arbeit hinaus auch Spaß gemacht. Wir bitten Sie natürlich ganz herzlich weiterhin um Ihre Unterstützung. Denn ohne das Engagement aller bei dieser gemeinschaftlichen Tätigkeit geht es nicht!

In diesem Sinne wünschen ich Ihnen allen ein erfolgreiches und glückliches Schuljahr 2019/ 2020.